Ferienprogramm

Hallo zusammen,

entschuldigt, dass ich mich  solange nicht gemeldet habe, aber ich hatte Urlaub. Heute allerdings habe ich einen anstrengenden Tag hinter mir. Zusammen mit Kollegen vom Hundeplatz (Zwiebel, Igor, Ginka, Fred und Samson) haben wir einen Nachmittag lang Kinder betreut. Erst haben wir ihnen gezeigt, wie sie uns richtig streicheln müssen und anschließend haben wir sie neben uns herlaufen lassen, während wir einen Hindernisparcours absolviert haben. Ich glaube, ich werde langsam alt! Nach der sechsten Runde war ich doch etwas außer Atem. Da war das Streicheln angenehmer.Damit die Aktion medienwirksam inszeniert wird, habe unsere Frauchen und Herrchen das Ganze als „Ferienprogramm“ angemeldet und sich ein paar entspannte Stunden bei Kaffee und Kuchen gemacht. Anbei ein paar tolle Bilder von mir, Zwiebel und „unseren“ Kindern.

Hier gibt’s noch mehr Bilder von der Veranstaltung.  Bis dann, Rahja…

IMG_1966_bearbeitet-1

Ich, mit Kindern

IMG_1968_bearbeitet-1

Ich (beinahe unsichtbar) mit noch mehr Kindern

IMG_1976_bearbeitet-1

Hier bringe ich einem Mädchen das richtige Spielen bei

IMG_1985_bearbeitet-1

Hier zeige ich einem Jungen das korrekte Laufen

IMG_2006_bearbeitet-1

Nochmal Streicheln

IMG_2069_bearbeitet-1

Zwiebel im Tunnel

IMG_2070_bearbeitet-1

Zwiebel nach dem Tunnel

IMG_2072_bearbeitet-1

Zwiebel beim Springen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Spaß veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Ferienprogramm

  1. Morro Morro sagt:

    Boah Rahja, ich bin ja so eifersüchtig! Mein blödes Frauchen und mein Igor sagten, dass ich für die Kinder noch viel zu klein und ungestüm wäre! Bin ich aber nicht! Basta! Das ist so unfair!
    Als Igor zu meinem Auto zurückkam, hatte er so ein zufriedenes Glitzern im Auge und war so müde, dass er nicht bereit war, mir gleich alles zu erzählen. Aber dass er auch durch den bunten Tunnel gepasst haben will, wie die kleine Zwiebel – das glaub ich ihm nur mit Mühe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.